esf
HBZ   |   STANDORTE   |   KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZERKLÄRUNG
anfang
ISO 9001 AZZW
Zertifiziertes Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 durch ICG Zertifizierung GmbH - Trägerzulassung gemäß AZAV

Praxisnahe Berufsorientierung für Schüler der Region

Noch keinen Plan von der beruflichen Zukunft? Wir helfen!
Hier bei uns habt Ihr die Möglichkeit, unterschiedliche Berufsfelder in der Praxis auszuprobieren.

1. „berufsstart 3.0“ -
Praxisnahe berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schüler
der Regel- und Förderschulen – Schwerpunkt Lernen
in den Schuljahren 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020
im Landkreis Hildburghausen

» Ansicht des ESF-Förderprojektes

Die Maßnahme der Praxisnahen Berufsorientierung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Regel- und Förderschulen – Schwerpunkt Lernen – im Landkreis Hildburghausen und wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Agentur für Arbeit.

Maßnahmeziele:

Von der 7. bis 9. Klasse haben die Schüler die Möglichkeit, jeweils 5 Tage am Hildburghäuser Bildungszentrum e. V. zu verbringen und verschiedene Berufsfelder durch praktische Tätigkeiten kennen zu lernen.
Klasse 7: „Berufsfelderkundung“
In der Berufsfelderkundung sehen sich die Schüler 5 verschiedene Berufsfelder an und probieren sich beim praktischen Arbeiten darin aus.
Klasse 8: „Berufsfelderprobung“
In der Berufsfelderprobung werden die Schüler 1 Berufsfeld beim praktischen Arbeiten intensiv kennenlernen.
Klasse 9: „Berufsfelderprobung“
In Klasse 9 können Schüler, die noch nicht wissen, welchen Beruf sie lernen wollen, in Absprache mit der Schule nochmals zum Bildungsträger, um sich in bis zu 2 Berufsfeldern auszuprobieren.

Unsere Schwerpunkte:

Beteiligte Schulen:

 

Linie

 

2. Praxisnahe berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schüler
mit Schwerbehinderung
in den Schuljahren 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020
im Landkreis Hildburghausen

» Ansicht des ESF-Förderprojektes

Die Maßnahme der Praxisnahen beruflichen Orientierung richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehinderung im Landkreis Hildburghausen und wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Agentur für Arbeit.

Maßnahmeziele:

Unsere Schwerpunkte:

Beteiligte Schule:

 

Linie

 

Telefon: 03685 - 7923-622
Ansprechpartner: Marina Reutter
E-Mail: reutter(at)hbz-hildburghausen.de

Linie

Gefördert durch